Das Wohnheim Saggen kennen Innsbrucker noch unter dem Namen „Greisenasyl“. Nach Abschluss der Generalsanierung im Jahr 2008 erinnert nur mehr die denkmalgeschützte Fassade an frühere Zeiten. Von innen präsentiert sich das Haus als modernes, großzügig ausgestattetes Wohn- und Pflegeheim. Die große, liebevoll angelegte Gartenanlage mit Therapiebeeten und Spielplatz, Veranstaltungsräume, das öffentliche Café Saggen, das Sozialzentrum und eine eigene Kapelle machen das Wohnheim Saggen zu einem belebten Mittelpunkt des vornehmen Stadtteils. Das Haus mit seiner interessanten Geschichte, die komfortable Einrichtung und der edle Gedanke des Stifters Freiherr von Sieberer verbinden sich hier zu einer einzigartigen Atmosphäre. Der Gebäudekomplex wurde 1909 fertig gestellt und an die Stadt Innsbruck gestiftet.

Sie erreichen das Wohnheim Saggen aus dem Zentrum von Innsbruck sehr bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (IVB-Linien: "F", "1" und "T" - Haltestelle Haydnplatz 5 min Gehzeit zum Wohnheim Saggen).

 

Wir bieten:

   156 Heimplätze (152 Einzelzimmer, 2 Doppelzimmer für Paare)

   Arbeitsplätze für ca. 120 MitarbeiterInnen

   öffentliches Café Saggen

 

Impressionen aus unserem Heim:

 

 

Weitere Informationen